FNG - Forum Nachhaltige Geldanlagen e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
FNG > Bildung > Bildungs- und Weiterbildungsangebote

bzwwf_sustainablefinance1_skaliert

Publikation bietet Überblick zu Bildungsveranstaltungen im Bereich Nachhaltige Geldanlagen

Unter folgendem Link bietet BNU Beratung für Nachhaltige Unternehmensführung eine Übersicht zu Weiterbildungen im Bereich CSR und Nachhaltige Geldanlagen (Teil IV): http://www.bfnu.de/personalbereiche.html 


 

Impact Forum Europe

Auf verschiedenen Veranstaltungen in ganz Europa, z. B. in Berlin, London, Salzburg und Zürich, bietet das Impact Forum Europe die Möglichkeit namhafte Experten und Führungskräfte persönlich zu treffen. Erweitern Sie Ihr Netzwerk einfach und schnell, tauschen Sie Ideen aus und bleiben Sie mit anderen in Kontakt. Weitere Informationen unter www.impactforum.eu


Studienbereich „Sozial verantwortliches Finanzwesen“ (SvF) an der Alanus Hochschule

Im Januar 2014 ist die Erprobungsphase des Projekts Studica – „Studieren à la carte“ an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft gestartet – zunächst in ausgewählten Studienbereichen, darunter auch „Sozial verantwortliches Finanzwesen“ (SvF). Dabei können sich Interessierte – je nach persönlichen und beruflichen Fähigkeiten und Bedürfnissen – aus den dafür geöffneten Angeboten der Hochschule flexibel ein für sie geeignetes individuelles Studienprogramm zusammenstellen.

Während der Erprobungsphase des Studica-Projekts, die bis Dezember 2014 andauert, werden für dieses Angebot keine Teilnahmegebühren erhoben. Die Teilnehmenden werden jedoch gebeten, sich an der Evaluation des Studica-Konzepts sowie seiner Veranstaltungen zu beteiligen.

Das Projekt Studica wird im Rahmen des bundesweiten Wettbewerbes "Aufstieg durch Bildung: Offene Hochschulen" vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und dem Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert.

Weitere Informationen:
Allgemeine Informationen zur Studica-Erprobungsphase (PDF)
Informationen zu ausgewählten Veranstaltungen im Studienbereich „Sozial verantwortliches Finanzwesen“ (PDF)
Anmelde-Informationen


Center for Microfinance, Universität Zürich in Zusammenarbeit mit CSSP AG: Socially Responsible Investments: 19.+ 20. November 2014 & in Zusammenarbeit mit dem Bildungszentrum von WWF Schweiz: Hot Topics in Socially Responsible Investments: 21. November 2014

Die Teilnehmer verfügen nach dem Grundkurs SRI über ein vertieftes Verständnis über den internationalen SRI-Markt und dessen Akteure und sind in der Lage unterschiedliche SRI-Anlegerprofile zu identifizieren und deren Anlageentscheidungsprozesse zu analysieren. Die Teilnehmenden verfügen über sondierte SRI-Kenntnisse bezüglich Themen- und Anlagestrategien und verstehen die SRI-gestützte Vermögensverwaltung hinsichtlich Produktanalyse und -auswahl. Sie erhalten einen Einblick in die SRI-Risikoanalyse und deren Performance- Messung. Der Grundkurs SRI vermittelt damit ein Spezialwissen zur Stärkung der SRI-Beratungs- sowie Entscheidungskompetenz. Das neue Zusatzmodul «Hot Topics in SRI» bietet eine Fundierung in speziellen Themen und Wertschöpfungsketten nicht-kotierter SRI, wie z.B. nachhaltigen Infrastrukturinvestments, Anleihen und Engagement.
Anmeldung: www.finance-weiterbildung.uzh.ch/programme/courses/socialinvest/overview, Weitere Informationen: www.cmf.uzh.ch/index.html, Anmeldefrist: 22.10.2014, Kosten: CHF 2300 für beide Kurse.


Weiterbildungsangebote des CSSP - Center for Social and Sustainable Products AG

Swiss Sustainable Investment Advisor/ Nachhaltigkeitsspezialist Privatkundengeschäft (CSSP)

Als Kundenberater im Privatkundengeschäft entwickeln Sie in diesem Workshop Ihre Fach- und Beratungskompetenz, um Ihre Kunden kompetent und zielorientiert über nachhaltige Anlagen und nachhaltige Finanzierungsmöglichkeiten zu beraten. In produktspezifischen webbasierten Seminaren (Webinaren) können Sie nach dem Präsenzunterricht Ihre Kenntnisse über spezielle Anlagekategorien vertiefen.

Die Weiterbildung umfasst zwei Schulungstage, nachträgliche Webinar-Möglichkeiten sowie einen kostenlosen Zugang zu yourSRI.com – einer der führenden Datenbanken rund um Nachhaltige Geldanlagen. Die Weiterbildung  wird von CSSP in Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Institut für Finanzausbildung angeboten.

Weitere Informationen unter www.kalaidos-fh.ch.


European Education Initiative for Sustainable Finance (CSSP)

Die Europäische Ausblidungsinitiative für Nachhaltiges Wirtschaften und Investieren ist gestartet. Die Initiative ermöglicht insbesondere Studierenden an Universitäten und Mitgliedern ausgewählter Verbände den Einblick in die Welt der Nachhaltigen Geldanlangen. Hierbei stellt die Initiative maßgeschneiderte Webinare sowie einen kostenlosen Zugang zu yourSRI.com zur Verfügung. Die Initiative versucht damit „Entscheidungsträger von morgen“ bereits heute Möglichkeiten für ein nachhaltiges Wirtschaften aufzuzeigen.

Weitere Informationen unter yoursri.com.


Die Welt der nachhaltigen Geldanlagen – Aus- und Weiterbildung im Fokus (MAMA)

Ansätze und Anlagestrategien, die sich der Nachhaltigkeit verpflichtet haben, gewinnen zunehmend an Bedeutung. Nachhaltigkeit umgesetzt in Investments wird von Finanzmarkt-Experten für die kommenden Jahre das Potenzial eines Megatrends beigemessen. Private Anleger und institutionelle Investoren berücksichtigen verstärkt Ausschluss- und sogenannte ESG-Kriterien.

MAMA (www.mama.io) bietet für den deutschen Markt Aus- und Weiterbildungen an, die als zentralen Bestandteil Fach- und Verkaufsseminare beinhalten (Flyer Weiterbildung (PDF). Das Angebot richtet sich in erster Linie an Berater, Schulungszentren/Akademien sowie Finanzinstitute in Deutschland.

Weitere Information zu den Modulbeschreibungen und Trainings erhalten Sie via Mail von: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 mama_logo_growing_sustainability_cmyk_klein_1


ecoanlageberater – Fernlehrgang für die Vermarktung nachhaltiger Investments

Der Fernlehrgang 'ecoanlageberater' bildet Teilnehmer berufsbegleitend zum/zur „Fachberater/in für nachhaltiges Investment“ aus. Ziel des 'ecoanlageberater' ist es, Anlageberatern fundierte Kenntnisse zu vermitteln über den Markt des nachhaltigen Investments, seine Mechanismen und die prägenden Akteure. Er soll die Teilnehmer in die Lage versetzen, nachhaltige Finanzprodukte sachgerecht zu bewerten und Interessenten qualifiziert zu beraten. Der Lehrgang ist von der Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) in Köln offiziell zugelassen und ein Projekt der UNESCO-Weltdekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung". Träger ist die Dortmunder ECOeffekt GmbH, eine Schwestergesellschaft der ECOreporter.de AG.

Nähere Informationen, Termine und die Anmeldeunterlagen zu der Fortbildung gibt es unter:
ECOeffekt GmbH
Frau Bettina Stein
Tel.: 0231 / 47 73 59 65logo_eco_anlageberater
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
www.ecoanlageberater.de.


Frankfurt School of Finance & Management

Zertifikatsstudiengänge Nachhaltige Geldanlagen

Nachhaltige Geldanlagen - Chancen und Herausforderungen für Finanzdienstleister. Die mit Unterstützung des FNG entwickelten Zertifikatsstudiengänge der Frankfurt School of Finance & Management geben einen aktuellen Marktüberblick und zeigen auf, wie ethische Kriterien sowie soziale und ökologische Anliegen in heutige Investitionsentscheidungen Eingang finden können.

frankfurt_school
Certified Sustainability Investments Advisor CSIA
Certified Sustainability Investment Manager CSIM

Weitere Informationen finden Sie in dieser Broschüre 


Renewable Energy Finance

Der Studiengang Renewable Energy Finance deckt das
gesamte Themenspektrum der Finanzierung erneuer-
barer Energien ab

Der Studiengang Renewable Energy Finance deckt dabei das gesamte Themenspektrum der Finanzierung erneuerbarer Energien ab und eignet sich gleichermaßen für Brancheneinsteiger, wie für Professionals.

Weitere Informationen zum Renewable Energy Finance Studiengang.


 

Das FNG ist Mitglied des Runden Tisches der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“

Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) ist ein Bildungskonzept. Die Idee dahinter: Nur, wenn Kinder und Erwachsene lernen, nachhaltig zu handeln, kann sich die Welt langfristig gut entwickeln. BNE vermittelt Wissen über Hintergründe und Zusammenhänge in unserer Welt sowie Fähigkeiten, um sich aktiv für eine nachhaltige Entwicklung einzusetzen.
Mehr als 1.000 offizielle Projekte der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" hat die Deutsche UNESCO-Kommission ausgezeichnet, darunter Schulen, Bildungszentren, Unternehmen und Nicht-Regierungsorganisationen. Sie vermitteln vorbildlich nachhaltiges Denken und Handeln. Über 130 Ministerien, Organisationen, Initiativen und Kommunen engagieren sich in Deutschland für die UN-Dekade. Auch das FNG unterstützt als Mitglied des Runden Tisches die UN-Dekade, die von 2005 bis 2014 läuft. 

Weitere Informationen unter www.bne-portal.de

 

News

Aktueller Newsletter online
Neugikeiten rund um Nachhaltige Geldanlagen // 21.10.2014 Der FNG-Newsletter Nr. 66. ist ab sofort...

Newsletter

Newsletterarchiv