Mitglieder Login

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

FNG - Forum Nachhaltige Geldanlagen e.V.

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Aktivitäten

 Titelseite Ist Analyse

 FNG-Publikation zeigt Ist-Stand nachhaltiger Finanzwirtschaft auf // 01.02.2017

Eine Vielzahl an Foren, Verbänden, Intiativen, NGOs und Thinktanks befassen sich mit der Entwicklung einer nachhaltigen Finanzwirtschaft oder treiben diese voran. Weltweit sind Gesetzesinitativen zu beobachten, eine wachsende Anzahl freiwilliger Standards entsteht, es wird verstärkt geforscht und inner- wie außerhalb der Parlamente debattiert – kurzum: Das Thema entwickelt sich sehr dynamisch, den Überblick zu behalten erscheint kaum möglich. Zeit also für eine Momentaufnahme. Das FNG hat sich dieser Herausforderung gestellt und im Auftrag des BMBF (Bundesministerium für Bildung und Forschung) den Ist-Stand der nachhaltigen Finanzwirtschaft recherchiert. Das Ergebnis liegt nun als Publikation vor.

FNG-Dialog: Was darauf steht ist auch drin? Die Nachhaltigkeit von Anlagefonds unter der Lupe// 20.01.2017

Gerne laden wir Sie zum nächsten Anlass des FNG-Dialogs ein, der Veranstaltungsreihe des FNG (Forum Nachhaltige Geldanlagen) Schweiz.

FNG-Dialog: Was darauf steht ist auch drin?
Die Nachhaltigkeit von Anlagefonds unter der Lupe.
Ort: Zentrum Karl der Grosse, Kirchgasse 14, CH-Zürich
Datum: Montag, 27. Februar 2017
Zeit: 17:15 – 19:00 Uhr

Klimawandel und Grünes Geld // 10.01.2017

Vom Divestment zur Neuordnung der globalen Finanzströme

"Seit wenigen Jahren führen Klimaexperten im seltenen Schulterschluss mit Finanzfachleuten einen politischen Diskurs an, der mit der "Divestment"-Bewegung in den USA seinen Anfang genommen hat und es mittlerweile in die internationalen Foren der G7, G20 und UN geschafft hat. Im Zentrum dieser jungen Debatte steht die Frage, welche finanziellen Folgen der Klimawandel mit sich bringt. Aktuell richtet sich die Divestment-Kampange gegen den fossilen Energiesektor, vor allem gegen Kohle- und zunehmend auch Ölunternehmen. Private und öffentliche Investoren werden aufgerufen, klimaschädliche Investitionen einzustellen. Den betroffenen Unternehmen drohen Reputationsrisiken, langfristig sogar finanzielle Schäden, wenn sich die globale Erwärmung ungebremst fortsetzt. Unternehmen und Investoren müssen sich also die Frage stellen: Ist eine Wette auf eine fossile Zukunft und gegen Klima, Politik und Gesellschaft eine gute Wette?"

Die vollständige Analyse finden Sie unter https://www.brot-fuer-die-welt.de/fileadmin/mediapool/2_Downloads/Fachinformationen/Analyse/Analyse_66_Klimawandel_und_Gruenes_Geld.pdf 

FNG-Dialog 2017 Nachhaltige Geldanlagen und Menschenrechte findet am 1. Juni in Berlin statt // 19.01.2017

Der diesjährige FNG-Dialog zur Veröffentlichung des Marktberichts Nachhaltige Geldanlagen 2017 findet am 1. Juni in Berlin statt. Wir bitten Sie darum, sich diesen Termin in Ihrem Kalender zu notieren. Neben den aktuellen Marktzahlen erwarten Sie spannende Vorträge und Diskussionen zum Schwerpunktthema Nachhaltige Geldanlagen und Menschenrechte. Außerdem präsentieren sich Unternehmen und Organisationen aus dem Bereich Nachhaltige Geldanlagen.

Fachkongress zu Investments in grüne Immobilien mit Vorstandsmitglied Fabian Tacke // 10.01.2017

Umsetzung von Nachhaltigkeitskriterien im Immobilienportfolio

SRI/ESG-Kriterien im Portfoliomanagement gewinnen zunehmend an Bedeutung. Grundsätze für Responsible Investing der UNPRI sind bei Asset Managern mittlerweile Standard. Mit der Umsetzung von nachhaltigen Investments im Bereich der Aktien-, Renten und Alternativen Investments sind institutionelle Investoren demzufolge bereits weitestgehend vertraut. Die Frage, wie Nachhaltigkeitskriterien bei Immobilieninvestments berücksichtigt werden können, ist insofern ein zukunftweisendes Thema von übergreifender Relevanz. 

Zusammen mit weiteren Vertretern der Finanz- und Immobilienbranche wird FNG-Vorstandsmitglied Fabian Tacke seine Idee von der Verbindung einer verantwortungsvollen Immobilienwirtschaft mit nachhaltigen Geldanlagen dem Fachpublikum präsentieren.

Das Seminar findet am 15. Februar 2017 in Düsseldorf statt. Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter https://www.wmseminare.de/seminare_anmeldung/seminare_a_md.php?item=781 

Fact-Sheet zum BMBF-Forschungsvorhaben "NamiRo": Nachhaltig gewonnene mineralische Rohstoffe - ein Multi-Stakeholder-Prozess zur Standardsetzung

Nachhaltigkeitsstandards in der Lieferkette mineralischer Rohstoffe werden derzeit national wie international intensiv diskutiert. In den letzten Jahren haben sich diesbezüglich Unternehmen und Verbände im Bereich der Rohstoffwirtschaft aktiv positioniert, und es sind zahlreiche Initiativen zur Entwicklung von Standards entstanden.

In diesem Zusammenhang fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) seit Januar 2015 das auf drei Jahre angelegte Forschungsprojekt NamiRo (Nachhaltig gewonnene mineralische Rohstoffe: ein Multi-Stakeholder-Prozess zur Standardsetzung). Das Ziel des Projekts ist die Entwicklung einer „Blaupause“ eines bei den Akteuren akzeptierten Standards. Das Ergebnis soll bestehenden Standards und Initiativen für die Weiterentwicklung zur Verfügung gestellt werden. Dazu werden bestehende Standards und Trägerinitiativen untersucht und die Bedürfnisse und Erfordernisse aus den Perspektiven des Bergbaus, der Lieferkette und der Finanzindustrie analysiert. Neben der Rohstoffwirtschaft sind auch die Akteure der Lieferkette und der Finanzwirtschaft angesprochen, da ein Standard hier interessante Perspektiven bietet und weitreichende Folgen haben kann. Angesichts der Vielzahl vorhandener Standards strebt NamiRo nicht die Neuentwicklung eines weiteren Standards an, sondern 1) die Schaffung von Transparenz im Hinblick auf die vorhandenen bzw. in Entwicklung befindlichen Systeme, u.a. Stärken, Schwächen und Lücken, 2) die Ableitung von Verbesserungsempfehlungen in Bereichen, die von existenten Systemen nicht oder nur unzureichend abgebildet werden, und 3) eine Analyse der Funktionsweise, Chancen und Perspektiven solcher Systeme auf Akteure der Rohstoffwirtschaft, Lieferkette und Finanzindustrie.

Durchgeführt wird das Vorhaben gemeinsam von der Universität Ulm, der Universität Kassel, der Universität Hohenheim, der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) sowie der Beak Consultants GmbH, Freiberg.

Herzstück des Projektes ist der Multistakeholderprozess, da durch diesen die Legitimität und Praktikabilität der Vorschläge und Ergebnisse gesichert werden soll.

Der Stakeholderprozess begleitet das Projekt und sieht sechs Workshops im Abstand von ca. sechs Monaten vor. Hier ist das FNG als Stakeholder beteiligt. Weitere Informationen finden Sie unter www.namiro-projekt.org

 

Bild GF

Roland Kölsch ist neuer Geschäftsführer der GNGmbH // 09.01.2017

Mit Beginn des Jahres 2017 wird Roland Kölsch die Geschäftsführung der GNGmbH (Gesellschaft für Qualitätssicherung Nachhaltiger Geldanlagen) übernehmen. Er folgt damit den scheidenden Geschäftsführern Bernhard Engl und Olaf Köster. Beide werden sich nun wieder verstärkt auf ihre anderen Tätigkeiten, etwa als Vorstandsmitglieder im FNG (Forum Nachhaltige Geldanlagen e.V.), konzentrieren.

Weihnachten 2017

Der FNG-Newsletter für Dezember 2016 mit einem Vorwort des FNG-Vorstandsvorsitzenden Volker Weber zu wichtigen Meilensteinen des nachhaltigen Geldanlagemarktes im kommenden Jahr ist veröffentlicht. Wie immer finden Sie im FNG-Newsletter Neuigkeiten von unseren Mitgliedern, Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Verbänden sowie Veröffentlichungen und Literatur zum Thema Nachhaltige Geldanlagen.


FNG-Siegel

FNG Nachhaltigkeitssiegel DE

News

Bewerbungsstart für das FNG-Siegel 2018 am 17. April // 24.03.2017  Am 17. April 2017 startet die Bewerbungsphase für das FNG-Siegel 2018. Zum...
2. Workshop GreenUpInvest
20. März 2017
2. Workshop GreenUpInvest // 20.03.2017  Gerne laden wir Sie zu unserem 2. Workshop „GreenUpInvest“ am 5. April 2017 in Berlin ein. In unserem...
Finanzwirtschaft für die Sustainable Development Goals fit machen – Appell erfährt breite Unterstützung // 16.03.2017  Anlässlich der morgen...

Marktbericht

marktbericht 2016

Newsletter