Mitglieder Login

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

FNG - Forum Nachhaltige Geldanlagen e.V.

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Aktivitäten

Green Up Invest
3. Workshop im Projekt GreenUpInvest am
12. September 2017 // 01.08.2017

Gerne laden wir Sie zu unserem 3. Workshop im Rahmen von „GreenUpInvest“ am 12. September 2017 in Berlin ein. In diesem Workshop möchten wir Ihnen den Leitfaden zur Bewertung des Nachhaltigkeitspotentials von Start-ups vorstellen.

Natural Capital Protocol

Öffentliche Anhörung zum Finance Sector Supplement to the Natural Capital Protocol // 28.07.2017

Das Konzept des Naturkapitals geht davon aus, dass die Gesundheit von Ökosystemen essenziell für die Nachhaltigkeit von Wirtschafts- und Finanzsystemen ist. Naturkapital bezeichnet dabei alle erneuerbaren und nicht-erneuerbaren Ressourcen, die einen Nutzen für den Menschen haben und/oder von denen er abhängig ist (z. B. Luft, Wasser, Boden, Mineralien, Pflanzen, Tiere, Sonnenstrahlung usw.). Jedes Unternehmen hat dabei einen positiven oder negativen Impact auf das Naturkapital und ist zudem mehr oder weniger abhängig von ihm.

HLEG

High-Level Expert Group (HLEG) startet offene Umfrage zu ihrem Sustainable Finance Interim Report // 26.07.2017

Die HLEG hat am 18. Juli eine offene Online-Befragung zu ihrem Sustainable Finance Interim Report gestartet. Vom 18. Juli bis zum 20. September 2017 können Stakeholder den Online-Fragenbogen ausfüllen. Ziel ist es, gezieltes Feedback zum zuvor veröffentlichten Zwischenbericht der HLEG zu erhalten und dieses in den Abschlussbericht einfließen zu lassen.

heg

FNG begrüßt Zwischenbericht der High-Level Expert Group (HLEG) on sustainable finance // 24.07.2017

Der am 13. Juli veröffentlichte Zwischenbericht der High-Level Expert Group (HLEG) on sustainable finance wird vom FNG als wichtiger Meilenstein bei der grünen Transformation des europäischen Finanz- und Wirtschaftssystem und der Förderung Nachhaltiger Geldanlagen gewertet. So weist Valdis Dombrovskis, Vizepräsident des Europäischen Parlaments und Kommissar für den Euro und den sozialen Dialog, im Vorwort des Berichts darauf hin, dass in Europa Investitionen in erneuerbare Energien von jährlich 180 Milliarden Euro nötig seien, um das 2-Grad-Ziel von Paris einhalten zu können. Um dieses ambitionierte Ziel zu erreichen, sei es daher einerseits nötig eine umfassende EU-Strategie zu Nachhaltigen Geldanlagen zu etablieren und andererseits Nachhaltigkeit in die Finanzpolitik der Europäischen Union zu integrieren. Die HLEG wurde mit ebendiesen beiden Aufgaben betraut und stellt in ihrem Zwischenbericht jetzt erste Ergebnisse vor.

G20-Präsidentschaft: Fortschritte im Kampf gegen den Klimawandel – Bilanz für nachhaltige Finanzwirtschaft dennoch enttäuschend // 13.07.2017

Die chinesische G20-Präsidentschaft im vergangenen Jahr hat vielen Nachhaltigkeitsbewegten der Finanzwirtschaft Anlass zur Hoffnung gegeben, dass Themen wie Green Finance und nachhaltige Investments von nun an auf höchster Ebene von den 19 wichtigsten Industrie- und Schwellenländern plus EU vorangetrieben werden. China hatte die Green Finance Study Group (GFSG) initiiert, die Bedeutung einer ökologisch orientierten Finanzierung explizit im offiziellen 2016-Abschluss-Communiqué unterstrichen und selbst eine Vielzahl neuer Initiativen, Richtlinien und Vorschriften umgesetzt.

Community-Preis für die nachhaltige Gründerszene  Logo Start green award         

Gründerinnen und Gründer im Bereich Klimaschutz und Nachhaltigkeit können sich bis zum 31. Juli 2017 um den StartGreen Award bewerben.

Der nationale Spitzenpreis der Green Economy unterstützt seit 2015 die Vernetzung grüner Start-ups, Unternehmen, Investoren, Förderinstitutionen und politischer Wegbereiter für eine grüne Wirtschaft. Die feierliche Preisverleihung findet am 16. November 2017 im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) in Berlin statt. Schirmherrin ist Bundesumweltministerin Barbara Hendricks.

Der Community Preis für die nachhaltige Gründerszene wird 2017 in drei Kategorien vergeben:

  • Gründungskonzepte (noch nicht gegründet)
  • Start-ups (bis 5 Jahre)
  • junge Unternehmen (5 – 15 Jahre)

Wer auszeichnungswürdig ist, darf die grüne Gründer-Community durch ein Public Voting mitbestimmen. Beim finalen Pitch vor einer Fachjury geht es um Geld- und Sachpreise im Wert von 50.000 Euro.

Alle Infos auf einen Blick:

Bewerbungsfrist: 01.06. – 31.07.2017

Hier bewerben: https://start-green.net/award/bewerben/

Ablauf: https://start-green.net/award/ablauf-und-bewertung/

 Gruppenbild Award16 Rolf Schulten
Siegerfoto aus dem vergangenen Jahr


Marktbericht

FNG-Marktbericht_2020_front.png

News

Newsletter #101
02. Oktober 2020
Newsletter #101 // 02.10.2020 Der neue FNG-Newsletter ist draußen. Es bewegt sich einiges im Bereich Sustainable Finance, deshalb hier alle...
Policy-Brief: Hemmnisse der Integration von E(SG)-Daten in Investmentprozesse // 05.10.2020 Noch letzte Woche auf dem 4. Sustainable Finance Gipfel...
Das FNG sucht eine/n Referenten/in für Regulatorik und Recht // 02.10.2020 Zur Verstärkung unserer Geschäftsstelle in Berlin suchen wir zum...

FNG-Siegel

FNG Siegel OhneJahreszahl DE ohneStern

Newsletter