Mitglieder Login

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

FNG - Forum Nachhaltige Geldanlagen e.V.

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Informations-Event zum Start der Bewerbungsphase des FNG-Siegels: ein Rückblick // 07.07.2015

Über drei Jahre haben die Vorbereitungen in Anspruch genommen, bis die Bewerbungsphase des FNG-Siegels für nachhaltige Publikumsfonds starten konnte. Das FNG hat hierzu am 7. Juli 2015 in Frankfurt ein Auftakt-Event veranstaltet. Über 100 Teilnehmer, hauptsächlich Fondsanbieter, haben die Präsentation des Siegel-Konzepts mit großem Interesse verfolgt. Die Qualitätssicherung Nachhaltiger Geldanlagen ist eine der Kernaufgaben des Fachverbands Forum Nachhaltige Geldanlagen (FNG). Sie soll durch das FNG-Siegel weiter vorangetrieben werden und neue Dimensionen erreichen.

Im Anschluss an die diesjährige FNG-Mitgliederversammlung am 7. Juli 2015 in Frankfurt am Main ist die Bewerbungsphase des FNG-Siegels an den Start gegangen. Neben FNG-Mitgliedern haben auch zahlreiche weitere Interessierte an dem Informations-Event teilgenommen. Fondsanbieter können ihre Unterlagen zum FNG-Siegel bis zum 18. September einreichen. Die erstmalige Vergabe des FNG-Siegels findet am 12. November 2015 in Berlin statt.

Das Auftakt-Event eröffnete der FNG-Vorstandsvorsitzende Volker Weber mit einer kurzen Einführung zum FNG und zur Notwendigkeit eines Siegels für Nachhaltige Geldanlagen. Weber betonte, dass die Qualitätssicherung Nachhaltiger Geldanlagen seit jeher zu den Hauptaufgaben des FNG gehöre. Das neue Siegel sei ein wichtiger weiterer zentraler Schritt in einem Prozess, bei dem es darum gehe, die Qualitätsstandards für nachhaltige Anlageprodukte weiterzuentwickeln und stetig zu verbessern.

Das FNG-Siegel in all seinen Facetten erläuterte im Anschluss Sabine Pex, Leiterin der Arbeitsgruppe zum Siegel und stellvertretende FNG-Vorstandsvorsitzende. Sie informierte die Besucher über die methodischen und organisatorischen Anforderungen sowie den konkreten Ablauf des Siegelvergabe-Prozesses. Neben dem Transparenz Kodex von Eurosif gehört auch das FNG-Nachhaltigkeitsprofil zu den Mindestanforderungen. Weitere prozessuale und inhaltliche Kriterien kommen hinzu. Zudem erklärte Sabine Pex die Besonderheit des Stufenmodells. Dies wahre die Vielfalt der Ansätze im Markt und trage zugleich dazu bei, den Wettbewerb zwischen nachhaltigen Anlageprodukten weiter anzukurbeln.

Den Abschluss der Veranstaltung bildete eine offene Diskussion zum FNG-Siegel, die von dem FNG-Vorstandsmitglied Bernhard Engl moderiert wurde. An der Diskussion nahmen folgende Panelisten teil: Dominique Blanc von Novethic, dem strategischen Projektpartner und Auditor des FNG-Siegels, Sabine Pex, Georg Schürmann von der Triodos Bank und Marianne Ullrich von der Deka. Sowohl Georg Schürmann als auch Marianne Ullrich waren als Mitglieder der Arbeitsgruppe an der Entwicklung des FNG-Siegels beteiligt, in die außerdem verschiedenste Stakeholder eingebunden waren. Dominique Blanc hat mir seinem Team das FNG bei der Operationalisierung der Siegel-Methodik unterstützt.

Die Diskussion der vier Panelisten zeigte, dass bereits eine Vielzahl von Sichtweisen und Aspekten in das FNG-Siegel eingeflossen sind und es das Ergebnis eines langen Prozesses und eines breiten Dialoges ist. Erneut wurde deutlich: Der Markt wünscht sich mehrheitlich ein Siegel für nachhaltige Publikumsfonds und hat das Siegel entsprechend positiv aufgenommen.

Nach der Podiumsdiskussion waren alle Besucher herzlich zum einem Umtrunk eingeladen. Diese Möglichkeit wurde gerne angenommen.

 Weitere Informationen zum FNG-Siegel gibt es auf unserer Website


FNG-Siegel

FNG Nachhaltigkeitssiegel DE 2019 ohneStern

News

Weihnachten 2018
19. Dezember 2018
Newsletter #91
10. Dezember 2018
Newsletter #91 //10.12.2018 Der letzte FNG-Newsletter für dieses Jahr ist draußen. Traditionell mit einem Vorwort des FNG-Vorstandsvorsitzenden...
Universität Hamburg (Research Group on Sustainable Finance) sucht Verstärkung für das Analyse-Team des FNG-Siegels //05.12.2018 Bis zum 31.Januar...

Marktbericht

cover

Newsletter